Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ist die IT-Sicherheitsbehörde des Freistaats Bayern. Aufgaben sind neben dem aktiven Schutz der staatlichen IT-Systeme die Beratung von Kommunen, öffentlichen Unternehmen als Betreiber kritischer Infrastrukturen und der Staatsverwaltung an sich. Gemeinsam mit den BayernLabs existiert ein Beratungsangebot für Bürger in allen Teilen Bayerns.

Aktuelles:

  • Logo der EU-Agentur für Cybersicherheit ENISA
    © enisa.europa.eu
    21.10.2020

    ENISA Jahresbericht

    Eie EU-Agentur für Cybersicherheit ENISA hat am 21.10.2020 ihren Jahresbericht über Cyberbedrohungen veröffentlicht.

    mehr
  • v.l.n.r.: 2. Bürgermeisterin Ruth Finster, 1. Bürgermeister Armin Luther, 3. Bürgermeister Helmut Wiesinger, Daniel Kleffel (LSI), Reiner Schmidt (LSI), Frieda Grau (Datenschutzbeauftragte Markt Burghaslach), Johannes Steinbrecher (Kämmerer und IT-Sicherheitsbeauftragter Markt Burghaslach)
    © Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
    19.10.2020

    Übergabe "Siegel Kommunale IT-Sicherheit" an Markt Burghaslach

    Der Markt Burghaslach hat das Siegel „Kommunale IT-Sicherheit" des LSI erworben. Ein auf die Größe der Organisation angepasster Basisschutz der IT-Systeme ist damit erreicht. Der Präsident des LSI, Daniel Kleffel, übergab am 19.10.2020 die Siegelurkunde an den 1. Bürgermeister des Marktes Burghaslach, Herrn Armin Luther.

    mehr
  • Alle Aktuellen Meldungen