Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ist die IT-Sicherheitsbehörde des Freistaats Bayern. Aufgaben sind neben dem aktiven Schutz der staatlichen IT-Systeme die Beratung von Kommunen, öffentlichen Unternehmen als Betreiber kritischer Infrastrukturen und der Staatsverwaltung an sich. Gemeinsam mit den BayernLabs existiert ein Beratungsangebot für Bürger in allen Teilen Bayerns.

Aktuelles:

  • Eröffnung LSI-Außenstelle Bad Neustadt a.d.Saale
    © Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
    30.07.2020

    Eröffnung der LSI-Außenstelle in Bad Neustadt a.d.Saale

    Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker eröffnete am Donnerstag, 30. Juli 2020, die neue Außenstelle des Landesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeier. Corona-bedingt musste der Teilnehmerkreis sehr eingeschränkt werden. Bad Neustadt a.d.Saale erhält im Rahmen des Konzepts „Regionalisierung von Verwaltung - Behördenverlagerung“ 15 hochqualifizierte Arbeitsplätze in der Außenstelle des LSI.

    mehr
  • Übergabe Siegel "Kommunale IT-Sicherheit" an VG Neumarkt i.d.Opf.
    © Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
    29.07.2020

    Übergabe Siegel "Kommunale IT-Sicherheit" an VG Neumarkt i.d.Opf.

    Die Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt i.d.Opf., mit den Mitgliedsgemeinden Gemeinde Sengenthal, Gemeinde Berngau und Gemeinde Pilsach, erhielt das Siegel „Kommunale IT-Sicherheit“ des LSI. Gemeinsam mit Herrn Finanz- und Heimatminister Albert Füracker übergab der Präsident des LSI, Daniel Kleffel, am 29.07.2020 die Siegelurkunden an den Vorsitzenden der VG Neumarkt und 1. Bürgermeister der Gemeinde Sengenthal, Werner Brandenburger, sowie dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Berngau, Thomas Meier, und dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Pilsach, Andreas Truber.

    mehr
  • Alle Aktuellen Meldungen