Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ist die IT-Sicherheitsbehörde des Freistaats Bayern. Aufgaben sind neben dem aktiven Schutz der staatlichen IT-Systeme die Beratung von Kommunen, öffentlichen Unternehmen als Betreiber kritischer Infrastrukturen und der Staatsverwaltung an sich. Gemeinsam mit den BayernLabs existiert ein Beratungsangebot für Bürger in allen Teilen Bayerns.

Aktuelles:

  • Blick in einen Serverraum
    © Manuel Geissinger
    07.07.2020

    Siegel "Kommunale IT-Sicherheit"

    Mit dem Ende des Katastrophenfalls kehrt hoffentlich auch in die kommunalen Verwaltungen wieder zunehmend Normalität ein. Durch die schnelle Umstellung vieler Prozesse haben sich neue Möglichkeiten, aber auch Gefahren ergeben. Die neuen Prozesse müssen jetzt entweder zurück gebaut oder in den geregelten Betrieb übernommen werden.

    mehr
  • 04.05.2020

    Vorsicht vor Fake-Seiten "Soforthilfe für Corona"

    Betrüger versuchen aktuell massiv, personenbezogene Daten von Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürgern abzugreifen. Wer sich für das Soforthilfeprogramm der Bundesregierung oder des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie interessiert, gelangt möglicherweise auf eine Fake-Seite. Insbesondere auch per E-Mail wird von Betrügern versucht, Daten von Corona-Hilfesuchenden zu stehlen, indem dort betrügerische Internetseiten als URL angeboten werden, um Daten abzugreifen.

    mehr
  • Alle Aktuellen Meldungen